Radreise Westmünsterland und Holland
Burgen und Moore in der grünen Grenzregion

8 Tage/ 7 Nächte | Rundreise mit individuelle Radtouren

Westmünsterland und Holland

Die faszinierende Grenzregion Münsterland, Twente und Grafschaft Bentheim sind geprägt durch eine vielfältige Landschaft mit Heide, Wallhecken, Wäldern und Mooren. Sie radeln durch die Flusslandschaften von Dinkel und Vechte sowie auf ehemaligen Schmugglerrouten, die sich heute als wunderschöne Radwege durch die grüne Natur ziehen. Bewundern Sie einige der schönsten Burgen und Schlösser des Münsterlandes wie die Burg Bentheim, Haus Welbergen oder das Wasserschloss Ahaus. In Ootmarsum entdecken Sie den Charme eines niederländischen Künstlerdorfes. Im Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn sind bis Juli Flamingos zu beobachten, im Spätsommer leuchtet die blühende Heidelandschaft. Am Weg liegen besondere Gärten und Parks wie das Steinfurter Bagno und der bezaubernde Kreislehrgarten. Am Ende der Tour erklimmen Sie die sanften Hügel der Baumberge. Beginn Ihrer Radreise ist in Münster, der Stadt des „Westfälischen Friedens“, mit dem die Niederlande unabhängig wurden. Alternativ können Sie in Enschede starten, der grünen Studentenstadt. Die Rad- und Hotelreise verbindet entschleunigte Radtouren durch Natur und Landschaft mit vielen Stopps an spannenden Orten, in denen Sie die Naturschönheiten, Kultur und Geschichte der Region entdecken können.

Tourprofil

Die Radtouren sind einfach zu fahren und folgen überwiegend flachen Radwegen, die teils asphaltiert, teils hart gesanded sind. Einige kürzere Abschnitte führen über Waldwege und entlang wenig befahrener Straßen. Die letzte Etappe am Rande der Baumberge verlangt mit ca. 300 Höhenmetern etwas mehr Kondition. Mit ca. 330 Gesamtkilometern ist die Tour optimal für E-Bike-Fahrer und Radler mit etwas Kondition geeignet.

Routenverlauf

1. Tag: Eigene Anreise nach Münster

Check-in im Hotel und Möglichkeit, die Innenstadt zu besichtigen, die vom Hotel aus zu Fuß erreichbar ist.

2. Tag: Münster – Steinfurt: Parklandschaft und Gartenkunst | Radtour 43 km

Entlang des Dortmund-Ems-Kanals fahren Sie zu den Rieselfeldern, einem Europäischen Vogelschutzgebiet mit Teichen, Riedgrasfeldern und offenen Weideflächen für Heckrinder. Anschließen geht es durch lauschige Wälder und grüne Wiesen nach Nordwalde. Am Weg liegt der Bispinghof, ein Gräftenhof aus dem 12. Jh. und ehemals Amtshof des Bischofs von Münster. In der St.-Dionysius- Kirche ist eine über 2000 Jahre alte Barockorgel zu sehen. Weiter geht es in den Stadtteil Borghorst. Nehmen Sie sich etwas Zeit den Bagno-Park mit der historischen Konzerthalle und den einmalig schönen Kreislehrgarten zu besuchen.

3. Tag: Steinfurt – Schüttorf: Gutshäuser und Burgen | Radtour 44 km

Die Tour heute führt Sie vorbei am Wasserschloss Steinfurt, der Wasserburg Haus Welbergen und der Burg Bentheim bis nach Schüttorf. Sie starten heute am Bagno- Buchenberg und schlängeln sich anschließend durch die Parklandschaft bis zur malerischen Burg- und Gartenanlage Haus Welbergen in den Wäldern bei Ochtrup. Einen Überblick über die Tradition des Töpferhandwerks in Ochtrup bietet das Töpfereimuseum, das in einem historischen Ackerbürgerhaus untergebracht ist. Die Burg Bentheim erreichen Sie nach einem kurzen Anstieg in der Stadt Bad Bentheim. Die Burg gilt als eine der größten und schönsten Burganlagen in Nordwestdeutschlands und zählt zu den sogenannten Höhenburgen. Das letzte Stück geht es entspannt bergab nach Schüttorf.

4. Tag:Schüttdorf– Oldenzaal: Vechtetal | Radtour 58 km

Heute radeln Sie vom Hotel aus zunächst durch das Tal der gewundenen Vechte zur deutsch-niederländischen Grenze bei Denekamp. Die Route führt Sie nach Ootmarsum, einem gemütlichen Künstlerdorf mit Cafés, kopfsteingepflasterten Straßen, schönen Gärten und Galerien. Kunstinteressierte können das Ton Scholten Museum besuchen. Sie radeln weiter zum Hulsbeek Park, in dem sich Ihr Hotel befindet. Es lohnt sich, nach dem Einchecken noch eine kurze Fahrt nach Oldenzaal zu unternehmen, die St.-Plechelmus- Basilika zu besichtigen und den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

5. Tag: Oldenzaal – Über und entlang der Grenze – Enschede | Radtour 58 km

Sie radeln zunächst durch die Stadt Oldenzaal zum Lutterzand, einem wunderschönen Naturschutzgebiet. Das lichte Waldgebiet zeichnet sich durch das schroffe Flusstal des Flusses Dinkel aus, das bis heute seinen natürlich mäandrierenden Verlauf bewahren konnte. Dann geht es entlang der Grenze auf den alten Schmugglerpfaden in Richtung der einst florierenden Textilstadt Gronau. Von Gronau radeln Sie durch die grünen Ländereien des Guts Hooge Boekel in Richtung Enschede, einer Studentenstadt mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und einem bunten Nachtleben.

6. Tag: Enschede – Witte, Haaksberger und Zwillbrocker Veen:
Geheimnisvolle Moore – Ahaus | Radtour 60 km

An diesem Tag radeln Sie zunächst durch das grenzüberschreitende Witte Veen, eine weitläufige Moor- und Heidelandschaft mit schönen Grenzsteinen aus Bentheimer Sandstein aus dem 18. Jh.. Anschließend geht es weiter südlich zum Haaksberger Veen, einem der schönsten Moorgebiete der Niederlande. Schließlich radeln Sie über die Grenze zum „Zwillbrocker Venn“, das für seine Flamingokolonie und die Moorschnuckenherden bekannt ist. Die Biologische Station informiert über Naturschutz und Artenreichtum in dieser einmaligen Landschaft. Nach vielen Naturerlebnissen erreichen Sie Ihr Hotel in der gemütlichen Stadt Ahaus.

7. Tag: Ahaus – Münster | Radtour 67 km (verkürzt 46 km oder 34 km)

Das erste Stück führt Sie die Ahauser Aa durch die Bauernschaften bis zum Wasserschloss Engelborg bei Legden. Die Innenstadt von Legden besteht zum Teil noch aus den alten Fachwerkhäusern des ehemaligen Stiftes Asbeck. Im Anschluss geht es dann durch Wald und Feld vorbei an Schloss Valar nach Billerbeck. Bis zu historischen Altstadt führt Sie der Fluss Berkel. Hübsche Fachwerk- und historische Handwerkerhäuser gruppieren sich in Billerbeck rund um die St. Johanniskirche. In Billerbeck besteht die Möglichkeit, den Zug zurück nach Münster zu nehmen und die Tour um 30 Kilometer zu verkürzten. Hinter Billerbeck treffen Sie auf den Loginusturm, der eine spektakuläre Aussicht auf das Münsterland und Ihr Etappenziel Münster bietet. In Havixbeck besteht noch einmal die Möglichkeit, die Tour zu verkürzen. Entscheiden Sie sich weiter zu fahren, warten auf Sie noch drei Highlights auf Sie: Burg Hülshoff, Haus Rüschhaus und das Münsteraner Schloss. Über den grünen Promenadenring geht es zurück zum Hotel in Münster.

8. Tag: Ende der Reise nach dem Frühstück


Radkarte Westmünsterland und Holland

Preise Westmünsterland und Holland 2020 (pro Pers. in €)

8 Tage / 7 Nächte

 
Täglich vom 01.04. bis 30.09.20
Doppelzimmer
€ 749,-
Einzelzimmerzuschlag
€ 340,-

Optional buchbar/Zuschläge

Leihrad
€ 90,-    
E-Bike
€ 195,-    
Halbpension pro Person (6 x 3-Gänge-Menü)
€ 130,-    
Verlängerungstag (im Doppelzimmer p.P.)
€ 79,-    
Einzelzimmerzuschlag Verlängerungstag
€ 49,-    

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in 3*** und 4**** Hotels inkl. Frühstück
  • Täglicher Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Tourbeschreibungen und Infos über Sehenswürdigkeiten
  • Radkarte
  • Eintritt Burg Bentheim + offizieller Burgführer
  • Servicehotline
  • Stellplätze für Fahrräder am Hotel
  • GPS- Tacks / App-gestützte Navigation
  • Parkmöglichkeiten gegen Aufpreis am Hotel
  • Gepäcktaschen bei Leihrädern
  • Getränkeflasche

Exklusive: An- und Abreise bis/von Münster, Parkgebühren, Mittag- und Abendessen, Eintrittsgelder, Reiseversicherungen.

Leihfahrräder

Unisex Komfort-Tourenräder mit 7-Gang Nabenschaltung und Rücktrittbremse, Gepäcktasche, stabilem Trapez- Rahmen, Federgabel vorne, gefederter Sattelstütze, gepolstertem Sattel, Pannenschutzreifen, LED-Beleuchtung vorne & hinten durch Nabendynamo, Schnellspanner für Sattelhöhe, Klick-Fix-Halterung am Lenker. Alternativ ist auch die Miete von E-Bikes (8-Gang, Rücktrittbremse) möglich. Alle Leihräder sind mit einer Gepäcktasche ausgestattet. Helme bitte selbst mitbringen, falls gewünscht.

Verpflegung

Das Standard-Reisepaket umfasst die Übernachtung mit Frühstück. Bei Buchung von Halbpension erhalten Sie 6 x ein 3-Gänge-Menü (nicht in Ahaus).

Anreise und Parken

Anreise per Flugzeug:

Via Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) Shuttlebus vom Flughafen in die Innenstadt für 7,50 €, Taxi ab 56,– €.

Anreise per Bahn:

bis Münster / Westfalen Hauptbahnhof. Das Hotel liegt ca. 150 m vom Bahnhof entfernt und kann zu Fuß erreicht werden.

Anreise per PKW/Parken:

Parkmöglichkeiten direkt am Hotel (bewachter Parkplatz für 15,– € pro Nacht). Ein öffentliches Parkhaus gibt es in 1,3 km Entfernung für 4,– € pro Nacht.

Hotelbeschreibung

Münster: Hotel Kaiserhof 4**** Das Hotel Kaiserhof liegt in fußläufiger Entfernung zur Innenstadt von Münster. Der Kaiserhof zeichnet sich durch seine 100 individuell gestalteten Zimmer und den Wellnessbereich aus. Jedes der Superior-Zimmer verfügt über ein großes Doppelbett, Safe, digitales Sat-TV, kostenloses WLAN, Föhn, Dusche, WC, Telefon, Klimaanlage und eine kostenlose Flasche Mineralwasser. Im Hotel befindet sich ein ausgezeichnetes Restaurant, das regionale und internationale Spezialitäten bietet.

oder:

Münster: Europa Hotel 4**** Das Europa Hotel liegt im zentralen Erpho-Viertel in Münster. Die Innenstadt von Münster mit ihren Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten liegt nur 1,8 km vom Hotel entfernt. Das Hotel, das in dritter Generation geführt wird, ist besonders für sein reichhaltiges Frühstücksbuffet bekannt. Die Zimmer verfügen über ein Doppelbett, Safe, digitales Sat-TV, kostenlose WLAN Anbindung, Föhn, Kofferablage, WC, Telefon, Klimaanlage und einen kostenlosen Welcome Drink.

Burgsteinfurt: Posthotel Riehemann 3*** Im Posthotel Riehmann trifft Tradition auf Moderne. Die alte königlich-preußische Posthalterei wurde in liebevoller Arbeit zum Hotel umgestaltet. Auch die Gastronomie wird in vierter Generation weitergeführt. Die Zimmer verfügen über Dusche, WC, Telefon, Satelliten-TV und WLAN. Hoteleigenes Restaurant und Gartenterrasse. Schüttorf: **** Hotel Nickisch Das familiengeführte 4-Sterne-Hotel Nickisch liegt am Ortsrand von Schüttorf. Die hellen Zimmer verfügen über elegante Möbel, ein modernes Bad, Schreibtisch, Minibar, WLAN und Flachbild-TV. Das Hotel hat eine Sauna. Regionale und internationale Gerichte werden in der stilvollen Burgunderstube serviert. Während der Sommermonate können Sie auf der Terrasse speisen.

Bad Bentheim: *** Hotel Oelen Das Hotel Oelen & Holgers Brasserie & Lounge ist ein 3-Sterne-Hotel in idealer Lage im malerischen Kurort Bad Bentheim. Das Hotel verfügt über moderne Zimmer und kostenfreies WLAN im gesamten Gebäude. Zum Schloßpark gelangen Sie in 2 Minuten zu Fuß. Alle Zimmer sind modern eingerichtet und mit einem Flachbild-TV ausgestattet.

Enschede: *** IntercityHotel Das zentral gelegene IntercityHotel Enschede befindet sich in der Nähe von Theatern, Kinos und Nachtleben der Stadt. Ebenfalls schnell erreicht sind Bahnhof, Marktplein, Grote Kerk und der Kulturpark Roombeek, ein Stadtviertel voller Kunst, Kultur und kreativer Architektur. Die Zimmer verfügen über ein Queen-size Bett (1,60 breit) oder zwei separate Betten, Bad mit Dusche/WC, Kosmetikspiegel und Föhn, Kaffee-/Teezubereitungsmöglichkeit, Schreibtisch, Telefon, Safe in Laptop-Größe, freies WLAN. Restaurant im Hotel.

oder:

Enschede: **** U-Park Hotel Das komfortable Hotel befindet sich im Wald in der Nähe des Campus der Universität von Twente. Es verfügt über viele kostenlose Parkplätze. Oldenzaal: **** Hotel Erve Hulsbeek Das Hotel Erve Hulsbeek befindet sich auf einem großen Gartengrundstück mit Teich im Freizeitpark Het Hulsbeek. Die geräumigen, 2018 renovierten Zimmer im Erve Hulsbeek bieten Gartenblick, ein halboffenes Bad, WLAN, Flachbild-TV. Einige Zimmer mit Whirlpool- Badewanne. Die Mahlzeiten können Sie im Restaurant mit Terrasse genießen.

Ahaus: Hotel Hof zum Ahaus Das Garni Hotel Hof Zum Ahaus ist ein Hotel mit langer Familientradition in ruhiger Lage. Persönliche und herzliche Gastfreundschaft wird hier groß geschrieben. Alle Zimmer mit Bad, Dusche, Flachbild-Sat-TV, WLAN.

Einreisebestimmungen.

Für die Einreise von EU-Staatsangehörigen genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Angehörige anderer Staaten wenden sich bitte an das zuständige Konsulat. Jeder Reisende ist selbst dafür verantwortlich, die behördlich notwendigen Reisedokumente zu beschaffen und mit sich zu führen. Auch für die Einhaltung sämtlicher Zoll- und Devisenvorschriften ist jeder Reisende selbst verantwortlich.

Voraussetzungen

Bei dieser Reise handelt es sich um eine aktive Fahrradreise. Deshalb ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie hierzu Fragen haben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Angaben zu den körperlichen Anforderungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr.

Ok, verstanden.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service bieten zu können. Mehr Infos