Radurlaub in Holland: Hansestädte an der IJssel

5 Tage / 4 Nächte | Rundreise mit individuelle Radtouren und Gepäcktransport

Karte Radreise entlang der IJssel

Diese Tour ist in drei landschaftliche Bereiche unterteilt: Wald- und Heidelandschaften im Nationalpark Veluwezoom, die schöne Landschaft im Tal des gewundenen Flussbettes der Ijssel und die gut erhaltenen, mittelalterlichen Städte entlang des Ufers, die einst zur Hanse gehörten. Optional können Sie die Tour noch einen Tag verlängern und um einen weiteren Bereich ergänzen: die Torflandschaft rund um Giethoorn, das auch “Venedig von Holland” genannt wird. Vom 13. bis 17. Jahrhundert schlossen sich 150 Kaufmannszünfte aus dem Norden Europas zur Hanse zusammen, einer Handelsallianz. Ihr Hauptanliegen war es, reisenden Kaufleuten Sicherheit zu gewährleisten. Darüber hinaus tauschte man Informationen und Kontakte aus.

Routenverlauf

1. Tag: Ankunft in Arnheim

Ihre Radreise beginnt in der gelderschen Hauptstadt Arnheim. Mit dem Eingang zum Nationalpark Hoge Veluwe wird Arnheim auch das „Tor zur Veluwe“ genannt. Aber es ist nicht nur das üppige grün, wofür Arnheim so bekannt ist. Die geldersche Stadt wurde im Jahr 2007 und 2009 ausgeschrieben zur besten Innenstadt in den Niederlanden. Und das merkt man auch: Das Zentrum hat viele Cafés und Restaurants und man kann hier super shoppen. Einzigartig ist auch das Modequartier, wo es hippe Läden und Ateliers gibt. Sorgen Sie dafür, dass Sie pünktlich in Arnheim sind, um die Atmosphäre dieser einzigartigen Stadt zu erleben.

2. Tag: Arnheim – Rheden | Radtour ca. 30 km

Heute haben Sie die Wahl zwischen zwei Routen. Entlang dem Stadtpark Sonsbeek verlassen Sie Arnheim. Die Tour führt Sie entlang dem Freilichtmuseum, wo die Vergangenheit zum Leben erweckt wird. Dieses sehr besuchte Museum gibt ein lebensechtes Bild wieder von den Niederlanden durch die Jahrhunderte. Außerdem ist der königliche Zoo “Burgers Zoo” sicher einen Ausflug wert, denn auch hier gibt es pro Jahr Jahrhunderte Besucher. Die lange Route (61 km) macht hier eine Schleife Richtung dem Norden, durch das Verlassen von Heidefeldern mit schottischem Hochland. Die Route geht weiter durch die Hügel des Nationalparks Veluwezoom. In diesem Gebiet prangen duftende Tannenwälder, wunderschöne Laubwälder und es gibt Europas größte Sandstürme am Horizont. Spektakulär sind auch die Heidefelder, die in dem Monat August ganz lila sind. Die Tour geht wieder durch diverse Landschaften an dem Übergangsgebiet zwischen den Wäldern der Veluwe und den Weiden-Ufern des Flusses IJssel.

3. Tag: Rheden – Deventer | Radtour ca. 50 km

Erfreuen Sie sich an der abwechslungsreichen Landschaft der heutigen Strecke: Feuchtwiesen entlang der Ijssel und ländliche Gegenden mit Windmühlen und Waldgebieten. Es befinden sich eine Reihe hübscher Städte entlang des Flussufers: die schönen und unglaublich gut erhaltenen Hansestädte Doesburg (auf der langen Strecke), Zutphen und Deventer, sowie das malerische (winzige) Städtchen Bronkhorst. Das Weigh House in Doesburg ist das älteste Café/Restaurant der Niederlande. In Zutphen fühlt man sich zum Teil ins Mittelalter zurückversetzt, da noch viele alte Mauern und Tore erhalten geblieben sind. Ihr Hotel liegt am Fluss, mit Ausblick in Richtung Deventer. Setzten Sie mit der Fähre über und erkunden Sie das historische Stadtzentrum.

4. Deventer – Zwolle | Radtour ca. 48 km

Heute geht es weiter nordwärts entlang der IJssel. Falls Sie es gestern noch nicht getan haben, nehmen Sie sich heute Zeit, um Deventer zu entdecken. Diese Hansestadt ist bekannt für seine Bücher und Kunstläden und besonderen Festivals. Ein Kuchen Bussink, lokale Delikatessen aus 1595 wollen Sie sicherlich nicht verpassen. Es gibt hierfür ein Tortengeschäft auf dem schönen Brinkplein. Die Tour bringt Sie durch die spektakulären Panoramas, wo Sie sehr viel über das moderne Wassersystem in den Niederlanden lernen. Nach einem Besuch bei der kleinen Hansestadt Hattem überqueren Sie den Fluss, um nach Zwolle zu gelangen. Umzingelt von vier Flüssen, ist Zwolle immer eine lebhaftes Verkehrskreuz gewesen, das viele Handelsleute und Reisende angezogen hat. In Zwolle finden Sie Überbleibsel von den mittelalterlichen Stadtmauern und zahlreichen anderen Monumenten aus der Zeit das Zwolle Mitglied bei der Hanse war.

5. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung Giethoorn

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Heimweg. Es sei denn, Sie haben sich für einen Extra Tag entschieden, um das „Venedig von Holland“ zu besichtigen.

Verlängerung

6. Tag: Zwolle – Giethoorn | Radtour ca. 43 km

Lassen Sie die Hektik der Stadt hinter sich und folgen Sie dem Fluss „het Zwarte Water“ bis zur wunderschönen Stadt Hasselt, ebenfalls eine Hansestadt. Nehmen Sie sich Zeit, um die Stadt zu erkunden. Es lohnt sich. Danach führt die Route Sie in das schöne Dorf Zwartluis, früher ein Hafen und heute Dreh- und Angelkreuz für Wassersport. Zuletzt radeln Sie durch das Feuchtgebiet des Weerribben-Wieden Nationalparks bis nach Giethoorn. Das Feuchtgebiet ist ein Resultat von Torfausgrabungen. An Stelle von Straßen hat das kleine Dorf Giethoorn Wasserstraßen (daher auch der Spitzname „Venedig von Holland“). Transporte wurden früher mit Hilfe von Booten namens „Punters“ durchgeführt. Heute schippern hauptsächlich noch Touristen in langsamen und ruhigen Elektrobooten über die urigen Dorfkanäle, um die (Bauern-)häuser und gepflegten Gärten zu bewundern.


Karte Übersichtskarte Hansestädte

Preise 2020 (pro Pers. in €)

Täglich vom 01.04. - 27.09.20

 
01.04.-27.09.20
Doppelzimmer
€ 455,-
Zuschlag EZ
€ 120,-

Optional buchbar/Zuschläge

Mietrad 24 Gang
€ 48,-    
E-Bike
€ 100,-    
4 x Abendessen
€ 120,-    
Zusatznacht
€ 70,-    

Leistungen:

  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in 4****-Hotels
  • Bei Halbpension mindestens 3-gängiges Abendessen
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Parkmöglichkeiten beim Start Hotel
  • 7-Tage-Service-Hotline
  • Tourenplan als GPS-Datei verfügbar

Leihräder

Sie können für diese Reise Leihräder hinzubuchen oder die Tour mit eigenen Rädern unternehmen.
Die Standard-Leihräder sind leichtgängige, stabile 24-Gang-Räder mit Kettenschaltung und Freilauf (keine Rücktrittbremsen) sowie Gepäckträger und Gepäckträgertasche.
Die E-Bikes sind ebenfalls mit Freilauf und verfügen über 8 Gänge.
Ein Fahrradhelm ist in Holland nicht Pflicht, doch wir empfehlen, zu Ihrer eigenen Sicherheit, einen Radhelm zu tragen.
Für € 3,– pro Tag (E-Bike: € 6,–) können Sie Ihr Leihrad gegen Diebstahl versichern.
Miete GPS-Gerät für diese Tour: € 20,–. Die GPS-Tracks erhalten Sie auf Wunsch als Download-Link.

Hotels

Arnheim: Hotel Haarhuis****
Rheden: Sandton hotel de Roskam****
Deventer: Sandton IJsselhotel****
Zwolle: Wientjes****

An- und Abreise

Rückfahrt von Zwolle zurück nach Arnheim per Bahn mit dem Intercity in 1 Stunde, Kosten 14,50 €, (in Eigenregie). Von Giethoorn aus per Bus nach Zwolle mit Umstieg in Steenwijk oder Zwartsluis und von dort weiter mit der Bahn.

Einreisebestimmungen.

Für die Einreise von EU-Staatsangehörigen genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Angehörige anderer Staaten wenden sich bitte an das zuständige Konsulat. Jeder Reisende ist selbst dafür verantwortlich, die behördlich notwendigen Reisedokumente zu beschaffen und mit sich zu führen. Auch für die Einhaltung sämtlicher Zoll- und Devisenvorschriften ist jeder Reisende selbst verantwortlich.

Voraussetzungen

Bei dieser Reise handelt es sich um eine aktive Fahrradreise. Deshalb ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie hierzu Fragen haben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Angaben zu den körperlichen Anforderungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr.

Ok, verstanden.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service bieten zu können. Mehr Infos