Ihre Vorteile: Frühbucher-, Stammkunden- oder Gruppenrabatt. Kreditkartenzahlung möglich | Reisepreis-Sicherungschein Mehr Info

Südholland und Flandern mit Rad und Schiff entdecken

8 Tage / 7 Nächte | ab Amsterdam/Brügge | MS Magnifique IV

NEU: Preise gesenkt - individuelle Radtouren (geführt gegen Aufpreis)

Diese Reise ist ideal für aktive Genießer, die in einer überschaubaren Gruppe einige der schönsten Landschaften und Städte Hollands und Belgiens entdecken möchten. Amsterdam, Antwerpen, Gent und Brügge stehen ebenso auf dem Programm wie die grüne Polderlandschaft, Zeeland und die Schelderegion. Nach einer kurzen Fahrt von Amsterdam mit dem Schiff radeln Sie entlang der Vecht mit eindrucksvollen Landhäusern. Sie besuchen eine Käserei und die 19 Windmühlen von Kinderdijk. Über Dordrecht und die Festungsstadt Willemstad nimmt das Schiff Kurs in Richtung Belgien. Dort übernachten Sie in Antwerpen, der Stadt des Malers Peter Paul Rubens, dessen Bilder Sie in der Kathedrale bewundern können. Sie radeln das schöne Gezeitenrevier der Niederschelde entlang von Antwerpen nach Gent. Reiseziel ist die wunderschöne Stadt Brügge mit ihrer malerischen Innenstadt, auch „Perle Flanderns“ genannt.

ROUTENVERLAUF Von Amsterdam nach Brügge

1. Tag: Individuelle Anreise. Amsterdam - Vianen

Um 13.00 Uhr Einschiffung an Bord im Zentrum von Amsterdam. Gepäck kann bereits ab 12:00 Uhr an Bord deponiert werden. Gegen 14:00 Uhr wird das Schiff von Amsterdam nach Vianen abfahren, eine kleine Festungsstadt am Fluss Lek am Niederrhein. Nach dem Abendessen und nach Ausgabe der Leihräder ist noch Zeit für eine entspannte kurze Testfahrt.

2. Tag: Vianen – Schoonhoven – Kinderdijk – Dordrecht (32 oder 56 km)

Heute radeln Sie über eine wunderschöne Route zur Silberstadt Schoonhoven, eine Stadt, in der schon seit dem 17. Jahrhundert viele, talentierte Silberschmiede ansässig sind. Später folgen Sie mit dem Rad weiter der Lek, durchqueren dann den Alblasserwaard Polder und erreichen Kinderdijk, sicherlich das Highlight des Tages. Kinderdijk ist für die beeindruckenden, in einer Reihe stehenden 19 Windmühlen berühmt und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe; eine dieser Windmühlen können Sie besichtigen, also vergessen Sie auf keinen Fall Ihre Kamera! Die letzte Strecke legen Sie mit dem „Waterbus“ zurück: in ca. 10 Minuten fahren Sie von Alblasserdam (bei Kinderdijk) nach Dordrecht, eine der ältesten Städte Hollands.

3. Tag: Dordrecht – Willemstadt – Tholen – Antwerpen (36 oder 44 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff nach Willemstad, wo Sie zur nächsten Radtour aufbrechen werden. Ihre Radtour führt nach Tholen, einst eine Insel inmitten der großen Flüsse der Provinz Zeeland, die oft überflutet wurde. Heute ist Tholen mit dem Festland verbunden, aber immer noch ein malerisches Städtchen. Wenn Sie am Nachmittag wieder an Bord sind, fährt das Schiff weiter durch die imposanten Kreekrak-Schleusen nach Belgien, zur Hafenstadt Antwerpen. Die Stadt gilt als Welthauptstadt des Diamantenhandels und bietet zahllose Sehenswürdigkeiten u.a. das Rathaus, eines der vielen prächtigen Gebäude aus der Renaissance, der historische „Grote Markt’ Platz, die „Onze-Lieve-Vrouwe“ Kathedrale und das mittelalterliche Steinschloss. Nach dem Dinner besuchen Sie die wundervolle Altstadt Antwerpens.

4. Tag: Antwerpen

Das Schiff bleibt den ganzen Tag in Antwerpen und Sie können zur Entdeckungstour aufbrechen: Die Altstadt mit flämischen Barockkunstwerdekn, das Rubenshaus, die Brauerei de Koninck oder das faszinierende Museum an der Schelde (MAS - Museum am Fluss). Das heutige Abendessen ist im Preis nicht inbegriffen. Nutzen Sie die Gelegenheit und testen Sie die berühmte Küche Belgiens. Die Crew versorgt Sie gerne mit Restauranttipps.

5. Tag: Antwerpen – Temse – St. Amands (34 oder 49 km)

Morgens fahren Sie mit dem Rad auf einer wunderschönen Strecke aus Antwerpen heraus und an dem malerischen Gezeitenfluss Schelde entlang nach St. Amands, wo Sie übernachten werden. Die Landschaft um die Schelde lässt sich mit nur einem Wort beschreiben, und das ist: überwältigend! Zweifellos ist dieser Teil der Tour einer der Natur-Highlights.

6. Tag: St. Amands – Dendermonde – Gent (52 km)

Heute setzen Sie Ihre Reise weiter fort entlang der Schelde und radeln nach Gent, wo das Schiff für die kommende Nacht in Merelbeke, einem Vorort von Gent anlegt. Gent ist eine schöne Universitätsstadt, die sich mit einer reichen Geschichte rühmen kann. Durch die Stadtlage am Zusammenfluss der Flüsse Leie und Schelde war sie schon seit der Römerzeit ein überaus wichtiger Handelshafen. Sie besitzt ein prächtiges Opernhaus, 18 Museen, über 100 Kirchen und mehr als 400 historische Gebäude. Die Hauptattraktionen sind die St. Bavo Kathedrale, wo es einige Meisterwerke mittelalterlicher Kunst und darunter vor allem das weltberühmte, die „Anbetung des Lamm Gottes“ von Jan Eyck zu bestaunen ist, sowie der 95 Meter hohe, ehemalige Wachturm Belfort von Gent, der als einer von drei mittelalterlichen Türmen die Altstadt überragt. Vor dem Abendessen können Sie an einer geführten Grachtenrundfahrt durch die historische Stadt teilnehmen.

7. Tag: Gent - Brügge (22 oder 45 km per Rad)

Heute radeln Sie durch die zauberhafte flämische Landschaft Westflanderns nach Brügge, auch das „Venedig des Nordens“ genannt. Diese Stadt lockt jährlich mehr als zwei Millionen Besucher an, die sich dem Flair dieser Kulturstadt nicht entziehen können. Als einzigartiges Beispiel einer mittelalterlichen Ansiedlung, hat es Brügge geschafft, die historischen Gebäude mit der Stadtentwicklung über Jahrhunderte zu erhalten. Das Ergebnis ist, dass sich heute die gotischen Bauten gut in das Stadtbild einfügen und einen Teil ihrer Identität bilden. Während Sie hier sind, gibt es eine Menge zu unternehmen. Sie können auch eines der vielen Museen besuchen oder einfach ganz entspannt die Atmosphäre dieser einzigartigen und unvergesslich schönen Stadt bei einem Kaffee in einem der vielen netten Straßencafés genießen.

8. Tag: Brügge

Ca. 9:30 Uhr Ausschiffung nach dem Frühstück.

Routenänderungen vorbehalten


ROUTENVERLAUF Von Brügge nach Amsterdam

1. Tag: Brügge – Gent, 15 km

Ihr Schiff erwartet Sie im Hafen von Brügge. Einschiffung und Check-in von 13:00 bis 13:30 Uhr. Gepäck kann bereits ab 12:00 Uhr an Bord deponiert werden. Um 14:00 Uhr fährt Ihr Schiff in einen Vorort von Brügge. Direkt am Stadtrand beginnt Ihre erste Radtour durch die flache Landschaft Flanderns. Während des Abendessens setzen Sie die Fahrt mit dem Schiff fort und erreichen die schöne Stadt Gent.

2. Tag: Gent – Dendermonde/St. Amands, 40 oder 53 km

Nach dem Frühstück verbringen Sie noch etwas Zeit in Gent. Die Innenstadt Gents mit ihren märchenhaft beleuchteten Straßen ist absolut sehenswert und die Fülle an historischer Architektur ein wahrer Augenschmaus (während des Mittelalters war Gent die zweitgrößte europäische Stadt nach Paris ). Anschließend geht es per Rad flussabwärts durch eine abwechslungsreiche Landschaft entlang des Gezeitenflusses Schelde nach Dendermonde das am Zusammenfluss von Dender und Schelde liegt. Dieser Abschnitt ist eines der Natur-Highlights der Route. Sie fahren entweder mit dem Rad oder dem Schiff (je nach Gezeiten) von Dendermonde nach St. Amands. Ihr schwimmendes Hotel legt heute in St. Amands an.

3. Tag: St. Amands – Temse – Antwerpen, 33 oder 49 km

Heute folgen Sie weiter der Schelde stromabwärts durch das Temsegebiet und das kleine Örtchen Baasrode nach Antwerpen. Dieser Teil der Route verläuft am schönsten und gewundenen Abschnitt der Schelde, der über Jahrhunderte ein strategisch wichtiger Punkt für die Römer, Wikinger, Spanier und für Napoleon war. Ihr heutiges Ziel Antwerpen ist eine Hafenstadt an der Schelde, die sich bereits im 15. Jahrhundert einen Namen als Handelsplatz für Diamanten machte. Sie gilt heute als Welthauptstadt des Diamantenhandels und ist Geburtsort des berühmten Künstlers Peter Paul Rubens. Es gibt zahllose Highlights in dieser faszinierenden Stadt zu entdecken, u.a.: die City Hall, eines der vielen prächtigen Gebäude aus der Renaissance, der historische große Marktplatz, die Onze-Lieve-Vrouwe Kathedrale und das mittelalterliche Steinschloss.

4. Tag: Antwerpen

Das Schiff bleibt den ganzen Tag in Antwerpen und Sie können zu einer ausgiebigen Entdeckungstour aufbrechen: Die Altstadt mit flämischen Barockkunstwerken, das Rubenshaus, die Brauerei de Koninck oder das faszinierende Museum an der Schelde (MAS - Museum am Fluss) sind nur einige der Sehenswürdigkeiten. Das heutige Abendessen ist im Preis nicht inbegriffen. Nutzen Sie die Gelegenheit und testen Sie die berühmte Küche Belgiens. Die Crew versorgt Sie gerne mit Restauranttipps.

5. Tag: Antwerpen – Kreekrakschleusen – Tholen – Dordrecht, 36 oder 20 km

Das Schiff fährt morgens über den Schelde-Rhein Kanal zu den gigantischen Kreekrakschleusen. Hier beginnt Ihre Radtour durch das Waldgebiet „Wouwse Plantage“ und führt Sie nach Tholen, das früher ein kleines Fischerdorf auf einer Insel in der niederländischen Provinz Zeeland war. Seit Vollendung des sogenannten Deltaprojektes ist es mit dem Festland verbunden Von Tholen aus geht es mit dem Schiff durch das beeindruckende Volkerak Schleusensystem nach Dordrecht, einer der ältesten Städte der Niederlande und Ihr Übernachtungsort für heute.

6. Tag: Dordrecht – Kinderdijk – Schoonhoven – Vianen, ca. 32 oder 57 km

Heute fahren Sie die erste Strecke in ca. 10 Minuten mit dem „Waterbus“ nach Alblasserdam. In nur wenigen Minuten erreichen Sie mit dem Rad Kinderdijk, das durch seine, in einer Reihe stehenden 19 Windmühlen (UNESCO Weltkulturerbe) berühmt geworden ist – eine dieser Windmühlen können Sie besuchen, also nicht vergessen, Ihre Kamera einzupacken! Die Windmühlen wurden im 18. Jh. errichtet, um das Wasser aus dem tiefliegenden Alblasserwaard zu pumpen (ein Polder ist eine tiefliegende, trockengelegte Landfläche, die von Deichen umschlossen ist). Sie setzen Ihre Radtour über Schoonhoven (Zwischenstopp) nach Vianen fort, einer kleinen Festungsstadt an der Lek. Hier legt das Schiff für die heutige Nacht an und Sie haben nach dem Abendessen Zeit, den Ort bei einem Spaziergang zu entdecken.

7. Tag: Vianen – Breukelen – Amsterdam, 36/46 km

Während des Frühstücks fährt das Schiff nach Breukelen, wo Sie zu Ihrer letzten Radtour von Bord gehen. Radeln Sie an der traumhaft schönen Vecht entlang, die durch ein Gebiet führt, in dem viele Herrenhäuser, kleine Schlösschen und prächtige Häuser mit bis an die Ufer reichenden Gärten liegen. In Nigtevecht können Sie eine traditionelle Käserei besuchen. Radeln Sie weiter durch über die Festungsstadt Muiden nach Amsterdam, wo Sie wieder auf das Schiff treffen, um dort die Nacht im Amsterdamer Hafen zu verbringen.

8. Tag: Amsterdam

Ausschiffung nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr: Ende Ihrer Reise. Sie können anschließend noch Amsterdam erkunden und eines der vielen Museen besuchen oder eine Shoppingtour unternehmen.

Routenänderungen vorbehalten.

Die genannten Tageskilometer sind ca.-Angaben der geführten Radtouren.

Diese Radreise wird – je nach Reisetermin – von Amsterdam nach Brügge oder in umgekehrter Richtung angeboten. Sie reisen an Bord des Premium-Schiffes MS Magnifique II, III oder MS Magnifique IV.
Die Magnifique III Reisen beginnen und enden DIENSTAGS, die Magnifique II und Magnifique IV-Reisen beginnen und enden DONNERSTAGS

Amsterdam – Brügge | MS Magnifique II
Amsterdam – Brügge | MS Magnifique III

Übersichtskarte Route Amsterdam – Brügge

Übersichtskarte der Rad- und Schiffsreise Südholland und Flandern

MS Magnifique IV

Nach dem überwältigenden Erfolg der Premium-Schiffe Magnifique, Magnifique II (2016) und Magnifique III (2018) sind wir stolz darauf, den Bau einer neuen Schwester für die Familie bekannt zu geben: der Magnifique IV. Ab Frühjahr 2020 wird sie für Rad- und Schiffsreisen im Einsatz sein.
Der Schiffbaumeister Walter van Berkum ist einer der erfahrensten Betreiber unserer Flotte und hat bereits mehrere ehemalige Frachtschiffe in luxuriöse Passagierschiffe umgewandelt. Als stolzer Besitzer der Magnifique IV setzt er sich dafür ein, dass dieses wunderschöne Schiff den höchsten Qualitäts- und Komfortstandards für unsere Rad- und Binnenschiffstouren entspricht.
Die Magnifique IV wird unter niederländischer Flagge fahren und Touren in den Niederlanden und Belgien durchführen. Das Schiff bietet Platz für eine kleine Gruppe von bis zu 36 Passagieren und Besatzungmitgliedern. Das gesamte Schiff ist so konzipiert, dass eine einladende Atmosphäre geschaffen wird und das persönliche Erlebnis für alle im Vordergrund steht.
Während der Fahrt mit der Magnifique IV können Sie im großen und mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Salon die Flussslandschaft an sich vorüber ziehen lassen. Im Salon gibt es große Panoramafenster, einen Breitbildfernseher und Informationsbildschirme, die den Standort des Schiffes in Echtzeit anzeigen. Wi-Fi ist ebenfalls verfügbar.
Das gemütliche und einladende Restaurant ist durch eine Glaswand von der Küche getrennt, so dass Sie die engagierte Küchencrew in Aktion sehen können. Große Glastüren öffnen sich zu einem schönen, teilweise überdachten Sonnendeck aus Teakholz, welches mit Tischen und Stühlen ausgestattet ist. Vorne auf dem Schiff werden die Fahrräder abgestellt, während das Oberdeck mit einem Whirlpool und Liegestühlen ausgestattet ist.

Kabinen

Auf dem Oberdeck befinden sich 10 Suiten, die Lounge und die Bar. Auf dem Unterdeck finden Sie 8 Doppelkabinen und das Restaurant. Die geräumigen Suiten mit je 16 m² sind mit Doppelbetten ausgestattet, einer gemütlichen Sitzecke und einen französischen Balkon mit raumhohen Glastüren. Die Kabinen unter Deck sind 12 m² groß und verfügen über zwei Einzelbetten und feste Bullaugen. Zu jeder Kabinen gehört ein eigenes Bad mit Dusche, Waschbecken und WC sowie eine individuell regulierbare Klimaanlage, Flachbildschirm-Sat-TV, Minisafe und Föhn.

Technische Details
Länge: 67 m | Breite: 7,2 m | Tiefgang: 1,5 m
Kabinen: 18 | Passagiere: 36 Gäste (plus Crew)

?>

           

 Reisetermine 2021 Holland - Belgien | Magnifique IV
Preise 2021 (pro Pers. in €)
Reisebeginn: Donnerstags
  29.04.-30.09. Oktober
2-Bett-Kabine1159,- 1009,-
Oberdeck Suite1659,- 1509,-
2-Bett als Einzel1738,- 1513,-
Optional buchbar/Zuschläge
7-Gang Leihrad 95,-
E-Bike (auf Anfrage)210,-
Stellplatz eigenes Rad / Woche10,-
Stellplatz eigenes E-Bike inkl. Akkuladungen25,-
Upgrade: Radtouren mit Reiseleitung170,-
Hinweise
Einzelkabinen sind Doppelkabinen zur Alleinnutzung.
Dreibettkabine nur für 2 Erwachsene + 1 Kind.
Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reisebeginn: 24 Personen.

Leistungen

  • 8 Tage / 7 Nächte ab/bis Amsterdam bzw. Brügge
  • Vollpension (7 x Frühstück, 6 x Lunchpaket für Radtouren, 6 x Drei-Gang-Diner: 1 x Abendessen in Antwerpen ist nicht inklusive)
  • Kaffee + Tee an Bord
  • Bettwäsche und Handtücher
  • Tägliche Kabinenreinigung
  • Begrüßungsgetränk
  • Klimatisierte Kabine
  • Tägliche Programmbesprechungen
  • Einige kurze Rundgänge
  • Karten- und Informationsmaterial (1 x pro Kabine)
  • GPS-Tracks
  • Nutzung eines Radhelmes
  • Nutzung einer wasserfesten Radtasche
  • Wasserflasche
  • W-LAN

Exklusive: An- u. Abreise zum/vom Liegeplatz, Eintrittsgelder, Mietrad, Parkgebühren, Reiseversicherungen, Getränke an Bord, 1 x Abendessen in Antwerpen bzw. Brügge.

Verpflegung

Ein Abendessen während der Reise wird in der Stadt auf eigene Kosten eingenommen: Auf der Route Amsterdam - Brügge am 6. Tag in Brügge, auf der Route Brügge-Amsterdam am 4. Tag in Antwerpen. Sie erhalten Vorschläge und Tipps für Restaurants an Bord.

Fahrräder

Die schiffseigenen Mieträder sind überwiegend Unisex-Touring- bzw. Citybikes mit niedrigem Einstieg und einer aufrechten, bequemen Sitzposition (Marke Azor). Die Räder verfügen über einen leichten Aluminiumrahmen und sind mit reaktionsschnellen Shimano-Rollenbremsen (Handbremsen), einer Shimano 7-Gangschaltung, einem verstellbaren Selle-Royal-Gelsattel, einem leicht bedienbaren Rahmenschloss und mit Schwalbe Marathon Anti-Pannen Reifen ausgestatte Die E-Bikes sind von der Marke Azor Steps, haben 4 Unterstützungsstufen (400 WH), Handbremsen (keine Rücktrittbremse) und 7-Gangschaltung.

Eigene Räder
Sie können auch Ihre eigenen Fahrräder oder E-Bikes mitbringen, jedoch ist nur eine begrenzte Zahl Stellplätze für eigene Räder an Bord verfügbar. Gegen eine geringe Gebühr können Sie einen Parkplatz für ein normales Fahrrad oder eine Park- und Ladestation für ein E-Bike buchen. Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, die Akkus der eigenen Elektroräder in der Kabine aufzuladen. Die Crew informiert Sie an Bord, wo Sie Ihre Akkus sicher laden können. Schiffsbesatzung und Veranstalter haften in nicht für eventuelle Schäden, Verlust oder Diebstahl des eigenen Fahrrads oder E-Bikes.

Streckenprofil und Radtouren

Die Radstrecken weisen keine nennenswerten Steigungen auf und sind mit durchschnittlicher Kondition gut zu bewältigen.
Die Radtouren werden individuell und in eigenem Tempo gefahren. Ein mehrsprachiger, erfahrener Reiseleiter begleitet die Reise und gibt täglich Tipps für die nächste Tagesetappe. Anhand einer Radkarte und einer ausgedruckten Routenbeschreibung, die Sie an Bord erhalten, ist die Orientierung einfach. Für alle, die per Fahrrad-Navi fahren möchten, stehen GPS-Tracks und die kostenlose Routen-App RideWithGPS für das Smartphone zur Verfügung. Der Reiseleiter fährt die Tagesetappe ebenfalls. Er ist also in der Nähe und bei Bedarf telefonisch erreichbar.

Upgrade geführte Radtouren

Sie haben auf dieser Reise die Möglichkeit, alle Radtouren gemeinsam mit einem erfahrenen Reiseleiter zu fahren, der Ihnen unterwegs alle interessanten Orte und die spannendsten Sehenswürdigkeiten zeigt. Bei größeren Gruppen fährt ein zweiter Reiseleiter mit. Einige Eintrittspreise (Grachtenrundfahrt durch das Zentrum von Amsterdam, Eintritt Red Star Line Museum in Antwerpen und Grachtenrundfahrt durch Gent), kürzere Rundgänge und die Kosten für die Fähren auf der Route sind bei diesem Upgrade inbegriffen. .

Anreise nach Amsterdam

Mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof Amsterdam Centraal. Der Liegeplatz im Bahnhofsnähe ist mit dem Bus gut erreichbar. Ihr Gepäck können Sie am Anreisetag bereits ab ca. 10:00 Uhr an Bord bringen.

Anreise nach Brügge

Mit der Bahn: Der Liegeplatz in Brügge ist ca. 500 m vom Bahnhof entfernt. Bahnfahrt zwischen Brügge und Amsterdam: Je nach Verbindung mindestens 1 x (in Antwerpen) bis 3 x umsteigen; Fahrtdauer Bahn zwischen 3:05 bis 4:30 Stunden; Kosten Bahnfahrt (ohne Fahrrad): € 45,– bis € 85,– (die schnellere Verbindung bzw. weniger umsteigen ist teurer). Bei den Hochgeschwindigkeitszügen ist Fahrradmitnahme nicht möglich und die Bahnfahrt muss rechtzeitig reserviert werden.

Mit dem Pkw: Parken können Sie am Bahnhof in Brügge für ca. € 4,– pro Tag (bewacht/Tarif 2019)

Verlängerungsnächte & kostenlos Parken

Einreisebestimmungen

Für die Einreise von EU-Staatsangehörigen genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Angehörige anderer Staaten wenden sich bitte an das zuständige Konsulat. Jeder Reisende ist selbst dafür verantwortlich, die behördlich notwendigen Reisedokumente zu beschaffen und mit sich zu führen. Auch für die Einhaltung sämtlicher Zoll- und Devisenvorschriften ist jeder Reisende selbst verantwortlich.

Voraussetzungen

Bei dieser Reise handelt es sich um eine aktive Fahrradreise. Deshalb ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie hierzu Fragen haben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Angaben zu den körperlichen Anforderungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr.

Preise 2022 (pro Pers. in €)
Reisebeginn: Donnerstags
  28.04.-30.08. + 08.09.-22.09. 07.07.-25.08.
2-Bett-Kabine1379,- 1329,-
Oberdeck Suite1879,- 1829,-
2-Bett als Einzel2068,- 1993,-
Optional buchbar/Zuschläge 2022
7-Gang Leihrad 95,-
E-Bike (auf Anfrage)210,-
Stellplatz eigenes Rad / Woche10,-
Stellplatz eigenes E-Bike inkl. Akkuladungen25,-
Hinweise
Einzelkabinen sind Doppelkabinen zur Alleinnutzung.
Dreibettkabine nur für 2 Erwachsene + 1 Kind.
Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reisebeginn: 24 Personen.

Leistungen

  • 8 Tage / 7 Nächte ab/bis Amsterdam bzw. Brügge
  • Vollpension (7 x Frühstück, 6 x Lunchpaket für Radtouren, 6 x Drei-Gang-Diner: 1 x Abendessen in Antwerpen ist nicht inklusive)
  • Kaffee + Tee an Bord
  • Bettwäsche und Handtücher
  • Tägliche Kabinenreinigung
  • Begrüßungsgetränk
  • Klimatisierte Kabine
  • Tägliche Programmbesprechungen
  • Einige kurze Rundgänge
  • Karten- und Informationsmaterial (1 x pro Kabine)
  • GPS-Tracks
  • Komplett geführte Radtouren (ab 22 Gästen in 2 Gruppen)
  • Verkostung belgischer Produkte
  • Eintritt Red Star Line Museum in Antwerpen
  • Grachtenrundfahrt durch Gent
  • Nutzung eines Radhelmes
  • Nutzung einer wasserfesten Radtasche
  • Wasserflasche
  • W-LAN

Exklusive: An- u. Abreise zum/vom Liegeplatz, Eintrittsgelder, Mietrad, Parkgebühren, Reiseversicherungen, Getränke an Bord, 1 x Abendessen in Antwerpen bzw. Brügge.

Verpflegung

Ein Abendessen während der Reise wird in der Stadt auf eigene Kosten eingenommen: Auf der Route Amsterdam - Brügge am 6. Tag in Brügge, auf der Route Brügge-Amsterdam am 4. Tag in Antwerpen. Sie erhalten Vorschläge und Tipps für Restaurants an Bord.

Fahrräder

Die schiffseigenen Mieträder sind überwiegend Unisex-Touring- bzw. Citybikes mit niedrigem Einstieg und einer aufrechten, bequemen Sitzposition (Marke Azor). Die Räder verfügen über einen leichten Aluminiumrahmen und sind mit reaktionsschnellen Shimano-Rollenbremsen (Handbremsen), einer Shimano 7-Gangschaltung, einem verstellbaren Selle-Royal-Gelsattel, einem leicht bedienbaren Rahmenschloss und mit Schwalbe Marathon Anti-Pannen Reifen ausgestatte Die E-Bikes sind von der Marke Azor Steps, haben 4 Unterstützungsstufen (400 WH), Handbremsen (keine Rücktrittbremse) und 7-Gangschaltung.

Eigene Räder
Sie können auch Ihre eigenen Fahrräder oder E-Bikes mitbringen, jedoch ist nur eine begrenzte Zahl Stellplätze für eigene Räder an Bord verfügbar. Gegen eine geringe Gebühr können Sie einen Parkplatz für ein normales Fahrrad oder eine Park- und Ladestation für ein E-Bike buchen. Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, die Akkus der eigenen Elektroräder in der Kabine aufzuladen. Die Crew informiert Sie an Bord, wo Sie Ihre Akkus sicher laden können. Schiffsbesatzung und Veranstalter haften in nicht für eventuelle Schäden, Verlust oder Diebstahl des eigenen Fahrrads oder E-Bikes.

Streckenprofil und Radtouren

Die Radstrecken weisen keine nennenswerten Steigungen auf und sind mit durchschnittlicher Kondition gut zu bewältigen.
Die Radtouren werden individuell und in eigenem Tempo gefahren. Ein mehrsprachiger, erfahrener Reiseleiter begleitet die Reise und gibt täglich Tipps für die nächste Tagesetappe. Anhand einer Radkarte und einer ausgedruckten Routenbeschreibung, die Sie an Bord erhalten, ist die Orientierung einfach. Für alle, die per Fahrrad-Navi fahren möchten, stehen GPS-Tracks und die kostenlose Routen-App RideWithGPS für das Smartphone zur Verfügung. Der Reiseleiter fährt die Tagesetappe ebenfalls. Er ist also in der Nähe und bei Bedarf telefonisch erreichbar.

Anreise nach Amsterdam

Mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof Amsterdam Centraal. Der Liegeplatz im Bahnhofsnähe ist mit dem Bus gut erreichbar. Ihr Gepäck können Sie am Anreisetag bereits ab ca. 10:00 Uhr an Bord bringen.

Anreise nach Brügge

Mit der Bahn: Der Liegeplatz in Brügge ist ca. 500 m vom Bahnhof entfernt. Bahnfahrt zwischen Brügge und Amsterdam: Je nach Verbindung mindestens 1 x (in Antwerpen) bis 3 x umsteigen; Fahrtdauer Bahn zwischen 3:05 bis 4:30 Stunden; Kosten Bahnfahrt (ohne Fahrrad): € 45,– bis € 85,– (die schnellere Verbindung bzw. weniger umsteigen ist teurer). Bei den Hochgeschwindigkeitszügen ist Fahrradmitnahme nicht möglich und die Bahnfahrt muss rechtzeitig reserviert werden.

Mit dem Pkw: Parken können Sie am Bahnhof in Brügge für ca. € 4,– pro Tag (bewacht/Tarif 2019)

Verlängerungsnächte & kostenlos Parken

Einreisebestimmungen

Für die Einreise von EU-Staatsangehörigen genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Angehörige anderer Staaten wenden sich bitte an das zuständige Konsulat. Jeder Reisende ist selbst dafür verantwortlich, die behördlich notwendigen Reisedokumente zu beschaffen und mit sich zu führen. Auch für die Einhaltung sämtlicher Zoll- und Devisenvorschriften ist jeder Reisende selbst verantwortlich.

Voraussetzungen

Bei dieser Reise handelt es sich um eine aktive Fahrradreise. Deshalb ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie hierzu Fragen haben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Angaben zu den körperlichen Anforderungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr.

Ihre Vorteile

  • 5 % Frühbucherrabatt 2022
  • 6 % Stammkundenrabatt
  • 6 % für Gruppen ab 6 Pers.
  • Best-Preis-Garantie
  • Keine Buchungsgebühr
  • Sicherungsschein
  • Rabatte sind nicht kombinierbar.

  • Amsterdam - Brügge: Rad & Schiff
  • 8 Tage/7 Nächte
    Schiff: MS Magnifique IV
  • Individuelle Radtouren
  • ab Amsterdam | bis Brügge
  • Level
  • 275-302 km per Fahrrad
  • Reisecode: M4A
  • Preis ab 1009,– €
  •   Info: 0251 4828241