Ihre Vorteile: Frühbucher-, Stammkunden- oder Gruppenrabatt. Kreditkartenzahlung möglich | Reisepreis-Sicherungschein Mehr Info

Rad- und Schiffsreise Holland / Belgien
Amsterdam – Maastricht oder Maastricht – Amsterdam

8 Tage | Schiffe MS Sarah, Ms Gandalf | Geführte Radtouren

Rad- und Schiffsreise Holland / Belgien
Amsterdam – Maastricht oder Maastricht – Amsterdam

8 Tage | Schiffe MS Sarah, Ms Gandalf | Geführte Radtouren

Entdecken Sie die zauberhaften flachen und grünen Landschaften, die durch die Flüsse Vecht, Niederrhein, Waal, Linge und Maas geformt wurden: ein Gewirr aus alten Wasserrinnen, schlängelnden Mäandern, Deichen und Uferlandschaften mit einer besonderen Flora und Fauna.
Besuchen Sie historische Städte, bemerkenswerte Dörfer, Schlösser und Gärten entlang dieser Flüsse. In der gastfreundlichen Provinz Limburg führen die Radtouren regelmäßig über die Grenze: obwohl die Maas durch die Niederlande fließt, liegen Deutschland und Belgien nur einen Steinwurf entfernt. So können Sie vormittags in einer deutschen Konditorei Kuchen essen und sich am Nachmittag ein leckeres Bier in einem belgischen Straßencafé bestellen.
Die Reise endet in Maastricht. Die Hauptstadt der Provinz Limburg für ihr lebendiges Stadtzentrum und ihre herzliche Gastfreundschaft berühmt.
Diese Rad- und Schiffsreise wird – je nach Reisetermin – von Amsterdam – Maastricht oder von Maastricht – Amsterdam angeboten.

Highlights dieser Rad- und Schiffsreise

  • Die weltberühmte Stadt Amsterdam mit ihren Grachten
  • Malerische grüne Flusslandschaften an Vecht, Waal, Linge und Maas
  • Historische Städte Utrecht & Maastricht
  • Lebendige und herzliche Provinz Limburg
  • Berühmte Schlossgärten in Arcen

Routenverlauf Amsterdam – Maastricht

1. Tag: Amsterdam – Weesp | Weesp (Radtour 11 km)

Nach dem Einschiffen gegen 14:00 Uhr fährt das Schiff nach Weesp. Diese kleine Stadt am Ufer des Flusses Vecht ist von schmalen Grachten durchzogen und hat eine hübsche Altstadt mit vielen Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Außerdem gibt es hier eine Reihe schöner Windmühlen. Die malerische Vecht und die verschlungenen Wege entlang ihrer Ufer sind beliebte Strecken für Ausflüge mit dem Boot oder dem Fahrrad. Sobald Sie angelegt haben, organisiert der Reiseleiter eine kurze Testfahrt mit dem Rad. Nach dem Abendessen haben Sie noch Zeit, durch dieses charmante Städtchen zu bummeln.

2. Tag: Weesp – Utrecht (Radtour 47 km) | Utrecht – Vianen

Ihre Radtour startet in Weesp und führt Sie am wunderschönen, gewundenen Flüsschen Vecht entlang, an dessen Ufern prachtvolle Villen und Landhäuser stehen. Unterwegs kehren Sie bei einer traditionellen holländischen Käserei ein, wo Käse noch nach alter Handwerkskunst hergestellt wird. In der Domstadt Utrecht treffen Sie wieder auf Ihr Schiff. Über den Amsterdam-Rhein-Kanal fahren Sie weiter nach Vianen, Festungsstädtchen am Fluss Lek (Niederrhein).

3. Tag: Vianen – Gorinchem (Radtour 41 km) | Gorinchem – Heusden

Von Vianen aus fahren Sie mit dem Rad durch eine typisch holländische Flusslandschaft nach Leerdam, einer kleinen Stadt am Fluss Linge. Leerdam ist berühmt für seine Glasarbeiten. Ihre Radtour wird entlang der Linge nach Gorinchem, einem netten Städtchen am Fluss Waal, fortgesetzt. Nach einem kurzem Besuch in Gorinchem fahren Sie mit dem Schiff weiter zum schön restaurierten Festungsstädtchen Heusden.

4. Tag: Heusden – Maasbommel | Maasbommel – Cuijck (Radtour 40 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff von Heusden nach Maasbommel, einem Ort am Fluss Maas. Hier startet Ihre Radtour, die Sie an der Maas entlang zu den mittelalterlichen Städtchen Ravenstein und Grave führt. In Grave sind Kanonen aus der Zeit Napoleons zu besichtigen. Grave spielte auch eine große Rolle bei der Luft-Boden-Operation „Market Garden“ während des zweiten Weltkriegs, weil es in unmittelbarer Nähe einer wichtigen Brücke lag. Diese Brücke heißt heute John S. Thompson Brücke. Sie folgen mit dem Rad weiter dem Verlauf der Maas und treffen in Cuijk wieder auf Ihr Schiff. Dort verbringen Sie die Nacht. Die neogotische St.-Martins Kirche beherbergt eine gut erhaltene Barockorgel (gebaut 1639-1650). Diese Orgel gehört zu den ältesten Orgeln der Niederlande. Nach dem Abendessen besuchen Sie das Museum Ceuclum in Cuijk und Sie können den Turm besteigen, um einen wunderschönen Ausblick auf das Maastal zu genießen.

5. Tag: Cuijck – Arcen (Radtour 53 km)

Heute steht eine phantastische Radtour auf dem Plan. Sie radeln durch das Maastal nach Afferden und Heyen. Die Route führt weiter durch den Nationalpark Maasduinen nach Well, wo Sie auf eines der schönsten Wasserschlösser der Niederlande treffen, das Schloss Well mit seinem massiven runden Steinturm aus dem 14. Jahrhundert. Unser heutiges Reiseziel heißt Arcen. Hier können Sie die berühmten Schlossgärten besuchen: das Rosarium mit 10 verschiedenen Rosengärten, der Wasser- und Skulpturengarten, der Schattengarten mit Wasserfällen und Bächen, das Tal mit sechs „internationalen“ Gärten, die Casa Verde mit ihren mediterranen und tropischen Gärten sowie der Golf-Garten mit Blick auf den größten Wasserfall der Niederlande.

6. Tag: Arcen – Venlo – Roermond (Radtour 50 km)

Auch heute führt Ihre Radtour an der Maas entlang. Hin und wieder überqueren Sie den Fluss mit der Fähre oder über Brücken, um den interessantesten Strecken folgen zu können. Zunächst geht es nach Venlo mit seinen zahlreichen historischen Baudenkmälern und der quirligen Innenstadt. Gegen Mittag erreichen Sie Kessel, eines der ältesten Dörfer an der Maas. Dort geht es zur anderen Uferseite und Sie setzen Ihre Radtour zum schönen Dorf Beesel fort, wo die Kornmühle „de Grauwe Beer“ am Ufer des Flusses thront. Heute endet die Tour in Roermond, wo die Flüsse Rur und Maas zusammenfließen. Roermond ist für sein umfangreiches Kulturerbe bekannt. Seit 1559 ist es eine Bischofsstadt. Im Stadtzentrum gibt es noch viele historische Gebäude. Roermond ist auch die Geburtsstadt von Pierre Cuypers, der zu den wichtigsten niederländischen Architekten des 19. Jahrhunderts zählte. Er ist der Architekt des Rijksmuseums und des Hauptbahnhofs in Amsterdam.

7. Tag: Roermond – Born (Radtour 42 km) | Born – Maastricht

Die heutige Radtour führt Sie wieder zu verträumten Dörfern und durch die herrliche Landschaft der Provinz Limburg. Zuerst geht es mit dem Rad zum bekannten Grenzdörfchen Thorn, das wegen seiner weiß getünchten Häuser auch das „weiße Dorf“ genannt wird. Das einzige Gebäude, das nicht weiß ist, ist die Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Von hier aus radeln Sie über die niederländisch/belgische Grenze nach Maaseik, Heimatstadt der Kunstmaler Hubert und Jan van Eyck. Auf dem Markplatz sind typische Häuser aus der Renaissancezeit mit eindrucksvollen Fassaden zu sehen. Nutzen Sie hier die Gelegenheit, um sich auf diesem schönen Platz ein leckeres belgisches Bier zu bestellen. In Born treffen Sie wieder auf Ihr Schiff, mit dem Sie dann nach Maastricht weiterfahren. Die Provinzhauptstadt Maastricht ist eine wunderschöne und gut erhaltene Stadt mit römischen Wurzeln. In der Stadt finden Sie das Schatzhaus der St.-Servaas Kirche, das Bonnefantenmuseum für zeitgenössische Kunst und die Kasematten, ein unterirdisches Gewölbesystem als Teil einer Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Außer diesen besonderen Sehenswürdigkeiten lohnt es sich auch, die Mergelgrotten zu besuchen oder es sich einfach auf dem großen Platz Vrijthof mit seinen vielen Cafés gemütlich zu machen. Hier kommt sicher keine Langeweile auf!

8. Tag: Maastricht

Ende Ihrer Reise. Ausschiffung nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr


Routenverlauf Maastricht – Amsterdam

1. Tag: Maastricht (Radtour 10 km)

Nach der Einschiffung gegen 14:00 Uhr gibt es noch genügend Zeit die wunderschöne, historische Stadt Maastricht, die von den Römern gegründet wurde, zu erkunden. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Schatzkammer der St. Servaas Kirche, das Bonnefantenmuseum für zeitgenössische Kunst und die Kasematten, ein unterirdisches Gewölbesystem und Teil einer Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Außerdem lohnt sich ein Besuch in den Mergelgrotten. Oder entspannen Sie sich einfach auf dem großen Platz Vrijthof mit seinen vielen Cafés. Hier kommt sicher keine Langeweile auf! Nach dem Abendessen können Sie die bei einer kurzen Tour die Fahrräder testen.

2. Tag: Maastricht – Born | Born – Roermond (Radtour 40 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff über den Julianakanal nach Born, wo Sie bei den Schleusen von Bord gehen. Von hier aus fahren Sie mit dem Rad über die niederländisch/belgische Grenze nach Maaseik, der Heimatstadt der berühmten Maler Hubert und Jan van Eyck. Rund um den Marktplatz stehen typische Häuser aus der Renaissance mit beeindruckenden Fassaden. Hier haben Sie auch Gelegenheit, ein leckeres belgisches Bier zu bestellen. Dann geht es weiter nach Thorn. Das „weiße Dorf“ an der niederländisch/belgischen Grenze ist für seine weiß getünchten Häuser bekannt. Das einzige Gebäude, das nicht weiß ist, ist die Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Ihr heutiges Reiseziel ist Roermond, wo die Flüsse Rur und Maas zusammenfließen. Roermond ist für sein umfangreiches Kulturerbe bekannt. Seit 1559 ist es eine Bischofsstadt. Im Stadtzentrum gibt es noch viele historische Gebäude. Roermond ist auch die Geburtsstadt von Pierre Cuypers, der zu den wichtigsten niederländischen Architekten des 19. Jahrhunderts zählte. Er ist der Architekt des Rijksmuseums und des Hauptbahnhofs in Amsterdam.

3. Tag: Roermond – Venlo – Arcen (Radtour 50 km)

Ihre heutige Radtour startet in Roermond. Die Tour führt zunächst am Ostufer der Maas entlang zum schönen Dorf Beesel, wo die Kornmühle „De grauwe Beer“ am Flußufer hoch aufragt. Dann setzen Sie auf die andere Uferseite zum Örtchen Kessel über. Kessel ist eines der ältesten Dörfer an der Maas. Gegen Mittag erreichen Sie Venlo mit seinen vielen historischen Baudenkmälern und seiner quirligen Innenstadt. Nachmittags radeln Sie nach Arcen, einer ehemaligen Festungsstadt am Ufer der Maas. Dort können Sie die herrlichen Schlossgärten besuchen: das Rosarium, mit zehn verschiedenen Rosengärten, den Wasser- und Skulpturengarten, den Schattengarten mit Wasserfällen und Bächen, das Tal mit sechs internationalen Gärten, die Casa Verde mit mediterranen und tropischen Gärten und den Golfgarten mit Blick auf den größten Wasserfall der Niederlande.

4. Tag: Arcen – Cuijk (Radtour 53 km)

Heute steht eine phantastische Radtour auf dem Programm. Zunächst passieren Sie mit dem Rad den Ort Well, wo eines der schönsten Wasserschlösser der Niederlande steht: das Schloss Well mit seinem beeindruckenden, runden Steinturm aus dem 14. Jahrhundert. Weiter geht es durch den Nationalpark Maasduinen, nahe der deutschen Grenze. Mittags erreichen Sie Afferden. In Cuijk treffen Sie wieder auf Ihr Schiff. Die neogotische St. Martins Kirche von Cuijk beherbergt eine gut erhaltene Barock-Orgel (gebaut 1639-1650). Diese Orgel gehört zu den ältesten Orgeln der Niederlande. Nach dem Abendessen besuchen Sie das Museum Ceuclum in Cuijk und Sie können den Turm besteigen, um einen wunderschönen Ausblick auf das Maastal zu genießen.

5. Tag: Cuijk – Maasbommel (Radtour 40 km) | Maasbommel – Heusden

Heute fahren Sie mit dem Rad an der Maas entlang nach Grave und Ravenstein. Beides sind mittelalterliche Städte. In Grave können Sie noch Kanonen aus der Zeit Napoleons besichtigen. Grave spielte zudem eine große Rolle bei der Luft-Boden Operation Market Garden während des zweiten Weltkriegs, weil es in unmittelbarer Nähe einer wichtigen Brücke lag. Diese Brücke heißt heute John S. Thompson Brücke. In Maasbommel gehen Sie wieder an Bord Ihres Schiffes und fahren weiter zum wunderschön restaurierten Festungsstädtchen Heudsen.

6. Tag: Heusden – Gorinchem | Gorinchem – Vianen (Radtour 41 km)

Zuerst bringt Sie das Schiff nach Gorinchem, einer schönen Stadt am Ufer des Flusses Waal. Von dort aus radeln Sie durch eine typisch niederländische Flusslandschaft nach Leerdam, einer kleinen Stadt am Ufer der Linge. Leerdam ist berühmt für seine Glasarbeiten. Nachmittags geht es mit dem Rad weiter nach Vianen, einer kleinen Festungsstadt an der Lek (Niederrhein).

7. Tag: Vianen – Breukelen | Breukelen – Amsterdam (Radtour 42 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff weiter. Ihre heutige Radtour startet in Breukelen und führt Sie am gewundenen Fluss Vecht entlang nach Amsterdam. In Loenen können Sie eine Windmühle besuchen. Das Endziel heißt Amsterdam, wo Sie noch eine Grachtenrundfahrt unternehmen oder z.B. das Rijksmuseum oder das van Gogh Museum besuchen können.

8 Tag: Amsterdam

Ende Ihrer Reise. Ausschiffung nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr.


Änderungen aus nautisch-technischen Gründen vorbehalten.

Übersichtskarte Route Amsterdam – Maastricht

Übersichtskarte der Route Amsterdam – Maastricht

MS Sarah

Die Sarah ist ein kleines, gemütliches und komfortables Schiff. Die Besitzer haben sich beim Umbau des ehemaligen Frachtschiffes für mehr Komfort und gegen eine größere Kabinenanzahl entschieden. An Bord der Sarah hat dadurch jeder Gast in einem attraktiven Ambiente recht viel Platz. Das Schiff fährt unter niederländischer Flagge und Führung und ist ein beliebtes, kleines Passagierschiff für verschiedene Rad- und Schiffsreisen in den Niederlanden.
Auf dem Oberdeck finden Sie den geschmackvollen, offenen Salon mit Fernseher, großen Fenstern, Restaurantbereich und Bar. WLAN (Wi-Fi) steht zur Verfügung. Außerdem verfügt das Schiff über ein Sonnendeck, teilweise mit Sonnendach. Bei schönem Wetter können Sie abends hier essen oder während der Fahrt die vorbeigleitende Landschaft genießen.

Kabinen

Auf dem Unterdeck der Sarah gibt es 10 bequeme Kabinen (10 m²). Sechs Zwei-Personenkabinen mit zwei separaten Betten, zwei Zwei-/Drei-Personenkabinen mit zwei separaten Betten und einem Etagenbett und zwei Zwei-Personenkabinen mit einem Doppelbett. In einer der Zwei-Personenkabinen können nach vorheriger Anfrage die Betten zusammengeschoben werden. Jede Kabine hat eine Dusche, ein WC und ein Waschbecken. Die Kabinen verfügen alle über Ventilation und Heizung und die Fenster können geöffnet werden. Weiterhin befinden sich in jeder Kabine ein Mini Safe und ein Föhn.

Technische Details:
Länge: 45 m | Breite: 6,50 m | Kabinen: 10 | maximal 22 Gäste | Besatzung: 4

Decksplan

Decksplan MS Sarah

MS Gandalf

Die Gandalf ist ein kleines, komfortables Schiff, das vom Eigner und Skipper, Hans Petrus, betrieben wird. Das Schiff fährt unter niederländischer Flagge. Die Gandalf wurde bislang in diversen Fahrgebieten in Holland und Belgien eingesetzt und ist bereits seit vielen Jahren ein sehr beliebtes Schiff für Rad- und Schiffsreisen. Auf dem Oberdeck der Gandalf befindet sich der helle und häusliche Salon mit Bar, Sitzecke und Esstischen. WLAN (Wi-Fi) steht zur Verfügung. Außerdem verfügt das Schiff über zwei Sonnendecks mit Abstellplätzen für die Fahrräder und Sitzplätzen mit Stühlen und Tischen, wo Sie bei schönem Wetter Ihr Getränk genießen und während der Fahrt die Landschaft an sich vorbeigleiten lassen können. Die Gandalf ist mit einem Doppel-Dach aus Sonnenkollektoren ausgestattet. Dadurch ist das Schiff für den benötigten Strom nahezu Selbstversorger! Das ist nicht nur umweltschonend, sondern für die Gäste auch komfortabel, da zur Stromerzeugung fast komplett auf den Schiffsgenerator verzichtet werden kann, wodurch die Nächte an Bord still und ruhig sind.

Kabinen

Die Gandalf hat 10 Zweibettkabinen (10 M²) mit je zwei separaten Betten. Zwei Kabinen haben ein zusätzliches Bett und können auf Anfrage als 3-Bettkabine gebucht werden. Jede Kabine hat ein kürzlich renoviertes Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken. Die Fenster in den Kabinen können geöffnet werden und die Kabinen verfügen über Ventilation und Zentralheizung. Ein Föhn ist auf Anfrage verfügbar.

Technische Details:
Länge: 45 m | Breite: 6,20 m | Kabinen: 10 | maximal 22 Gäste | Besatzung: 4

Decksplan

Decksplan MS Gandalf
Preise 2022 (pro Pers. in €)
Abfahrten am SAMSTAG
  Mai - 16.09. 17.09.
2-Bett1099,- 999,-
2-Bett als Einzel (max. 1)1369,- 1269,-
3-Bett (auf Anfrage, max. 2)1039,- 939,-
Optional buchbar/Zuschläge 2022
7-Gang Leihrad85,-
E-Bike (auf Anfrage)185,-
Leihrad-Versicherung/Woche10,-
Leih-E-Bike-Versicherung/Woche25,-
Stellplatz eigenes Rad10,-
Stellplatz eigenes E-Bike inkl. Akkuladungen25,-
Hinweise
Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reisebeginn: 18 Personen.
Impf- und Gesundheitsvorschriften zu dieser Reise: 3G

Grundsätzlich gilt, dass alle Reisende die zum Zeitpunkt der Reise geltenden gesetzlichen Bestimmungen des Reiselandes einhalten müssen. Derzeit (Stand 15.11.2021) gilt für fast alle Reisen innerhalb der EU für EU-Bürger die sogenannte 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet). Im Allgemeinen gilt: Wenn ein(e) Reisende(r) in ein Land einreisen darf und gesund ist, kann sie/er einchecken und die Reise antreten.

Generell gilt für Rad- und Schiffsreisen: Je nach Reiseregion und Schiff kann es unterschiedliche Regularien geben, die sorgfältig im Hinblick auf Gesundheit und Sicherheit der Gäste, Testmöglichkeiten vor Ort und behördliche Anordnungen getroffen werden.

Leistungen

Leistungen inklusive

  • 8 Tage/7 Nächte in Außenkabinen mit Dusche/WC in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Programm gemäß Reiseverlauf
  • Vollpension: 7x Frühstück, Lunchpaket, 7x 3-Gang-Abendessen
  • Kaffee und Tee an Bord
  • Begrüßungsgetränk
  • Tägliche Kabinenreinigung
  • Benutzung von Bettwäsche und Handtüchern
  • Tägliche Programmbesprechungen
  • Tägliche Programmbesprechungen
  • Komplett geführte Radtouren
  • Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren
  • Einige kurze Rundgänge
  • Karten und Routenbeschreibungen für Radtouren (1x pro Kabine)
  • GPS-Tracks
  • Gebrauch einer wasserfesten Gepäckträgertasche
  • Eintritt Museum Ceuclum in Cuijk
  • WLAN
  • CO²-Kompensation über die Non-Profit Organisation Justdiggit

Exklusive: An- und Abreise, Parkgebühren, Transfers, Fahrradmiete, Getränke, Eintrittsgelder und Ausflüge, Stadtpläne, Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Versicherungen

Fahrräder

Die schiffseigenen Mieträder sind überwiegend Unisex-Touring- bzw. Trekkingräder mit niedrigem Einstieg (Gazelle Chamonix und Velo de Ville C100), 7-Gang-Nabenschaltung mit Handbremsen und Gepäckträgertasche. Mietpreise für Kinderräder, Tandem oder Kindersitze auf Anfrage. Die E-Bikes sind von der Marke Velo de Ville CEB 20, haben 4 Unterstützungsstufen, Handbremsen (keine Rücktrittbremse), 7-Gangschaltung und bei normaler Fahrweise eine Reichweite von ca. 60-65 km.

Eigene Räder

Sie können auch Ihre eigenen Fahrräder oder E-Bikes mitbringen, jedoch ist nur eine begrenzte Zahl Stellplätze für eigene Räder an Bord verfügbar. Gegen eine geringe Gebühr können Sie einen Parkplatz für ein normales Fahrrad oder eine Park- und Ladestation für ein E-Bike buchen. Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, die Akkus der eigenen Elektroräder in der Kabine aufzuladen. Die Crew informiert Sie an Bord, wo Sie Ihre Akkus sicher laden können. Schiffsbesatzung und Veranstalter haften in nicht für eventuelle Schäden, Verlust oder Diebstahl des eigenen Fahrrads oder E-Bikes.

Streckenprofil

Die Strecken sind leicht zu fahren und weisen keine nennenswerten Steigungen auf.

Geführte Radtouren

Die täglichen Radtouren wird durch einen kompetenten und mehrsprachigen Reiseleiter begleitet. Während der Tage mit zwei Routenoptionen wird der Reiseleiter in Absprache mit der Gruppe die kürzere oder die längere Tour begleiten.
Für Gäste, die individuell und im eigenen Tempo Radfahren möchten, sind detaillierte Radkarten und Routentipps verfügbar. Auch Ihr Reiseleiter fährt die Routen mit dem Fahrrad ab und ist darum immer in Ihrer Nähe und bei Fragen, Pannen und in Notfällen immer über Handy erreichbar.

Das Schiff ist Ihr schwimmendes Hotel

Neben den Radtouren legen Sie einen Teil der Strecke mit dem Schiff zurück, das jeden Tag ein neues Ziel ansteuert. Sie übernachten an Bord und Ihr Abendessen und Ihr Frühstück werden auf dem Schiff serviert. Sie können außerdem ein Lunchpaket mitnehmen und zwischen einer längeren und einer kürzeren Radtour wählen. Und wenn Sie mal nicht radeln möchten, können Sie einfach an Bord bleiben und zum nächsten Anleger mitfahren. Es gibt Leihfahrräder an Bord, aber Sie können auch Ihr eigenes Fahrrad mitbringen.

Anreise und Parken Amsterdam

Anreise mit der Bahn
Mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof Amsterdam Centraal. Den Liegeplatz im Hafen erreichen Sie mit dem Bus oder einer kleinen Fähre.

Anreise mit dem Pkw
Im PARKHAUS OOSTERDOK am Hauptbahnhof können Sie für € 25,– für 24 Stunden parken, jedoch ausschließlich für PKW bis 2,10 Meter Höhe. Es stehen 1.355 Parkplätze in einem videoüberwachten Parkhaus zur Verfügung. Eine Reservierung ist nicht möglich.
Adresse: Oosterdoksstraat 150, 1011 DK Amsterdam
Alternativ:
Parkservice Centralparking für ca. € 150,– pro Woche. Sie fahren mit dem Wagen bis zum Schiff und laden Ihr Gepäck aus. Ihr Wagen wird anschließend von einem Chauffeur vom Schiff ins Parkhaus und am Abreisetag wieder zurück zum Schiff gefahren. Ein Reservierungsformular erhalten Sie mit den Reiseinformationen. Die Bezahlung erfolgt vorab. Ein Wohnmobil, das zwei Parkplätze benötigt, kann für ca. € 300,–/Woche geparkt werden.

Anreise mit dem Flugzeug (Flughafen Schiphol)
Vom Flughafen Schiphol fahren etwa alle 10 Minuten Züge zum Hauptbahnhof Amsterdam (Centraal Station), Fahrtzeit 15–20 Min., Kosten: € 4,60 für ein Onlineticket, € 5,60 für ein Ticket am Automaten. (Angaben Stand April 2021)

Verbindung zwischen Amsterdam und Maastricht

Zwischen diesen beiden Städten gibt es eine gute Bahnverbindung. Schauen Sie auf der folgenden Website nach Fahrplänen, Tickets und weiteren Informationen: www.omio.com


Einreisebestimmungen

Für die Einreise von EU-Staatsangehörigen genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Angehörige anderer Staaten wenden sich bitte an das zuständige Konsulat. Jeder Reisende ist selbst dafür verantwortlich, die behördlich notwendigen Reisedokumente zu beschaffen und mit sich zu führen. Auch für die Einhaltung sämtlicher Zoll- und Devisenvorschriften ist jeder Reisende selbst verantwortlich.

Voraussetzungen

Bei dieser Reise handelt es sich um eine aktive Fahrradreise. Deshalb ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie hierzu Fragen haben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Angaben zu den körperlichen Anforderungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr.


Einreisebestimmungen

Für die Einreise von EU-Staatsangehörigen genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Angehörige anderer Staaten wenden sich bitte an das zuständige Konsulat. Jeder Reisende ist selbst dafür verantwortlich, die behördlich notwendigen Reisedokumente zu beschaffen und mit sich zu führen. Auch für die Einhaltung sämtlicher Zoll- und Devisenvorschriften ist jeder Reisende selbst verantwortlich.

Voraussetzungen

Bei dieser Reise handelt es sich um eine aktive Fahrradreise. Deshalb ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie hierzu Fragen haben. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Angaben zu den körperlichen Anforderungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr.

Ihre Vorteile

  • 3 % Frühbucherrabatt 2022
  • 6 % Stammkundenrabatt
  • 6 % für Gruppen ab 6 Pers.
  • Best-Preis-Garantie
  • Keine Buchungsgebühr
  • Sicherungsschein
  • Rabatte sind nicht kombinierbar.

  • Amsterdam - Maastricht
    Rad & Schiff
  • 8 Tage/7 Nächte
    Schiff: MS Sarah, MS Gandalf
  • Geführte Radtouren
  • ab Amsterdam | bis Maastricht
  • Level
  • 284 km per Fahrrad
  • Reisecode: AMM
  • Preis ab 939,– €
  •   Info: 0251 4828241